Werde Fan auf Facebook

/// Vereinsmitteilungen KW 43 2017

23 Okt / 2017
Autor: Frisch-Auf Tags: There is no tags

Bookmark and Share

Veröffentlichung der Vereinsmitteilungen für die 43. Woche 2017

28.10.2017 Halloween Wanderung

An Halloween wandeln die Toten unter den Lebenden. Doch wurden jährlich Sichtungen von merkwürdig Aussehenden Personen am Wochenende vor Halloween rund um das Wanderheim dokumentiert. Um wen oder was es sich dabei handelt wurde nie geklärt. Zeugen verschwinden unter mysteriösen Umständen und auch der Vorstand hüllt sich in Schweigen Doch Schluss damit. Zusammen gehen wir der Sache auf den Grund. Alle mutigen Helfer treffen sich am 28.10. um 19:30 Uhr vor dem Wanderheim. Anmeldungen bitte bis Mittwoch den 25.10. bei Edith 37971 oder edith.braun54@yahoo.de. (Vorsichtsmaßnahme: Kommt am besten nicht alleine! Zusammen ist man stärker.) Nach der Suche der Ursache der Vorfälle kehren wir im Wanderheim ein.

03.11.2017 Offenes Wanderheim: Aufruf an die „Tramps von der Pfalz“.

Zum offenen Wanderheim am 3.11.2017 laden wir alle Mitglieder und Freunde, nicht nur die Teilnehmer von unserer Mehr- Tage- Wanderung, herzlich ein. Wir beginnen um 19.00 Uhr mit einem gemeinsamen Imbiss, Fleischkäse aus Kaninchenfleisch. Anschließend zeigen wir die Bilder von unserer Wandertour auf dem Pfälzer Weinsteig. Lasst euch nochmal die Wanderung vor Augen führen, es war herrlich. Es wird ein schöner Abend. Hierzu ist eine Anmeldung für das Essen erforderlich. Bitte bis 1.11. Mittwoch 18.00 Uhr bei Karin anrufen und vorbestellen. Tel. 06071 / 35425

05.11.2017 Seniorennachmittag

Wir wollen am Sonntag den 05.11.2017 um 15:00 Uhr einen gemütlichen Nachmittag mit unseren Senioren verbringen. Hierzu brauchen wir noch die Anmeldungen. Alle, die sich noch nicht angemeldet haben und gerne daran teilnehmen möchten, bitte bei Karin Mathy 06071-35425 anmelden. Wir freuen uns auf euch.

Es werden für den Seniorennachmittag noch Kuchenspenden angenommen, bitte schnellst möglich bei Ingrid Roßkopf 06071-33236 melden

12.11.2017 Auf nach Wiesbaden

Der Neroberg gehört zu einem der beliebtesten Ausflugsziele Wiesbadens. Wir fahren mit der Nerobergbahn hinauf. Am 25. September 1888 wurde die Nerobergbahn am Fuße des Wiesbadener Hausberges als Wasserballastbahn eröffnet, und stellte somit die Verbindung vom Nerotal hoch zum Neroberg her. Die Bausumme belief sich damals auf 222.352,13 Reichsmark, ursprünglich war mit Kosten von knapp 100.000 Reichsmark die Rede. Im Gegensatz zu anderen Bergbahnen wurde die Technik der Nerobergbahn seither unverändert beibehalten, gilt sie heute als technisches Kulturerbe. Bei einer Gesamtlänge von 438,5 Metern schafft die Bahn einen Höhenunterschied von 83 Metern mit einer mittleren Steigung von 19,5 Prozent in zirka 3,5 Minuten. Ein Ausflug für die ganze Familie lohnt sich, die Nerobergbahn ist etwas für Groß und Klein. Vom runden Neroberg-Tempel hat man einen guten Blick über die Stadt. In der Nähe gibt es eine so genannte “Erlebnismulde” für Kleinkunstaufführungen und ein Ausflugscafé. Die 245 Meter hohe Anhöhe, auf der auch der Neroberger Wein unter Obhut der Hessischen Staatsweingüter gedeiht, bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Der runde Neroberg-Tempel wurde 1851 von Philipp Hoffmann errichtet. In der Nähe gibt es eine so genannte “Erlebnismulde” für Kleinkunstaufführungen und ein Ausflugscafé. Die Russische Kirche, mit fünf vergoldeten Zwiebelkuppeln, wurde von 1847 bis 1855 als Grabkirche im russisch-byzantinischen Stil für die sterblichen Überreste der aus St. Petersburg stammenden Gattin Herzog Adolfs, Großfürstin Elisabeth Michailovna, und ihrem Kind geschaffen. Sie kann besichtigt werden. Der russische Friedhof liegt direkt neben der Russischen Kirche. Das auf dem Neroberg gelegene Opelbad mit herrlichem Blick auf Wiesbaden und ins Rhein-Main-Gebiet wurde 1933/34 im Bauhausstil als Freiluftbad angelegt und nach seinem Stifter benannt. Es gilt als eines der schönsten Schwimmbäder Deutschlands. Wer will kann über einen schönen Weg den Berg hinunter laufen oder wieder mit der Nerobergbahn fahren. Anschließend laufen wir durch die Nerotal-Anlage. Zu der Anlage, die durch den Lauf des Schwarzbachs bestimmt wird und seit 1985 unter Denkmalschutz steht, gehört das 1909 fertiggestellte Kriegerdenkmal und ein 1898 geschaffenes Bismarck-Denkmal. Englische Landschaftsgärten dienten auch bei der Gestaltung der Wiesbadener Nerotal-Anlagen als Vorbild. Der Park, der am Ende der Taunusstraße beginnt und nach knapp einem Kilometer am Viadukt der Nerobergbahn endet, wurde in den Jahren 1897 bis 1898 angelegt. Nach ihrer Fertigstellung zierten fast 6.000 Pflanzen aus aller Herren Länder die rund sechs Hektar große Anlage, die deshalb im Volksmund oft als “botanischer Garten” bezeichnet wurde. Gesäumt von prachtvollen Villen sind die Nerotal-Anlagen mit ihren Weihern und kunstvoll gestalteten Brücken ein beliebtes Naherholungsziel für Wiesbadener wie Gäste der Stadt. Unser Weg führt uns weiter zum „Kochbrunnen“ Der Kochbrunnen am Kranzplatz ist nicht nur Wiesbadens Wahrzeichen, sondern auch ein oft frequentierter Ort von Gesundheitsbewussten. Er ist Wiesbadens bekannteste Thermalquelle der Stadt. Denn aus der ergiebigen Quelle sprudelt Thermalwasser, dem man eine ganze Reihe von Gesundheitseffekten zuschreibt.

Der Kochbrunnen ist eine der so genannten Primärquellen Wiesbadens. Nur ein kleiner Teil des Wassers speist die Trinkstelle im Kochbrunnenpavillon und den Kochbrunnenspringer. Die Hauptmenge wird in die Aufbereitungsanlage der Kaiser-Friedrich-Therme geleitet. Von dort gelangt es in das weit verzweigte Thermalwassernetz der Stadt. Es dient sowohl Heilzwecken (auch im Thermalbad Aukammtal), wie auch zur Beheizung des Wiesbadener Rathauses, der Wohnungen im Palasthotel und des “Weberhofs”. Nicht weit entfernt befindet sich der Gasthof „Paulaner“. Hier wollen wir zum Abschluss einkehren. Abfahrt ist um 9:30 Uhr in Münster am Rathausplatz und um 9:45 Uhr in Altheim an der Sport-und Kulturhalle. Die Kosten belaufen sich auf 14 € für Mitglieder und 18 € für Gäste. Im Fahrpreis sind die Nerobahnfahrtkosten enthalten. Für ca. 17 Uhr ist die Rückfahrt geplant. Anmeldungen bis 10.11.2017 16:00 Uhr bei Helmut Braun 06071-37971 oder edith.braun54@yahoo.de

18.11.2017 Auszeichnungs-und Ehrungsabend

Es ist wieder soweit, Das Wanderjahr geht zu Ende und wir wollen unsere Mitglieder Ehren und Auszeichnen. Zum Auszeichnungs- und Ehrungsabend sind alle eingeladen, einige gemütliche Stunden im Kreise der Wanderer zu verbringen. Um den Abend planen zu können, meldet euch bitte bei Karin Mathy 06071-35425 fürs Essen an.

25.11.2017 Adventbasteln im Wanderheim

Am Samstag, den 25. November 2017 um 15:00 Uhr findet im Wanderheim wieder ein Adventbastelnachmittag statt. Es werden unter anderem angeboten: Weihnachtliche Windlichter, Engel aus Büchern gefaltet, Gehäkelte Geschenkanhänger und dies und das. Es kann jeder mitmachen, einfach im Wanderheim vorbei kommen. Für die Engel werden Bücher mit 200-250 Seiten gebraucht. Wer welche hat, gerne mitbringen. Alle Materialien stehen zur Verfügung. Bei Fragen wenden sie sich an Edith Braun: ab 19:00 Uhr 06071-37971 oder edith.braun54@yahoo.de oder Karin Mathy 06071-35425

16.02.-18.02.2018 Geplante Schneeschuhwanderung Achtung Terminänderung (keine Einzelzimmer mehr)

Im neuen Wanderplan ist vom 16.02.-18.02.2018 eine Schneeschuhwanderung nach Bischofsgrün im Fichtelgebirge geplant. Angeboten werden 2 Übernachtungen mit Halbpension im Hotel Kaiseralm und eine geführte Schneeschuhwanderung inklusive Schneeschuhe. Es können auch das Schwimmbad, die Sauna und eine Infrarotkabine genutzt werden. Die Kosten ca.210,00 € pro Person. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Ab sofort nehmen die Wanderführer Karlo Roßkopf 06071-33236 und Helmut Braun 06071-37971 Anmeldungen entgegen. Bei Anmeldung bitte 60,00€ auf das der VVB Maingau IBAN: DE 64 505 613 150 307 425 007 BIC: GENODE510BH Kennwort: Schneeshuhwanderung.

Nordic Walking Gruppe

Achtung Änderung:
Es ist wieder so weit, die Zeitumstellung steht vor der Tür. Nordic Walking – wöchentlicher Lauftreff: Ab Donnerstag, den 26.10.2017 laufen wir wegen der früher einsetzenden Dunkelheit unseren „Winterweg“, d.h.: Treffpunkt ist um 18.00 Uhr am Parkplatz Feuerwehrhaus gegenüber der Kulturhalle in Münster. Bei widrigen Wetterverhältnissen (Starkregen, Gewitter, Glatteis……) fällt Nordic Walking aus.

Termine der Nordic Walking Gruppe:
Donnerstags, 8.00 Uhr Treffen am Parkplatz Gersprenz-Stadion
Donnerstags, 18.00 Uhr Treffen am Parkplatz Feuerwehrhaus
Samstags, 14.30 Uhr Treffen ab Hundedressurplatz Münster/Breitefeld

Alle Interessierten, auch Nichtmitglieder, Neu- oder Wiedereinsteiger sind herzlich eingeladen.

Nächste Veranstaltungen /Wanderungen

28.10.2017 Halloween-Jugendwanderung
05.11.2017 Seniorennachmittag
12.11.2017 Wanderung “Auf nach Wiesbaden“
18.11.2017 Auszeichnungs-und Ehrungsabend
25.11.2017 Adventbasteln im Wanderheim
10.12.2017 Weihnachtliche Wanderung an die Bergstraße





Copyright - Wandergesellschaft „Frisch-Auf“ 1922 Münster e.V. Intern